Unser Angebot

Die Refugee Law Clinic bietet:
  • kostenlose Rechtsberatung
  • von Jurastudierenden für Geflüchtete
  • mit anwaltlicher Unterstützung
Der Begriff „Law Clinic“ stammt aus der amerikanischen Rechtstradition und bezeichnet die kostenlose Rechtsberatung von Studierenden für Ratsuchende. Die Refugee Law Clinic Hannover e.V. (RLC) möchte nach diesem Prinzip Flüchtlinge kostenlos beraten. Wir wollen Geflüchtete und Migrant*innen auf dem oft schwierigen Weg durch das deutsche Asylrecht unterstützen und sie bei Bedarf bei Behördengängen begleiten. Gerade bei aufenthaltsrechtlichen Fragen sind fristgerechte und kompetente Lösungen notwendig. Diese erarbeiten die Berater*innen der Refugee Law Clinic gemeinsam mit erfahrenen Anwält*innen.
Wen beraten wir?
Die Refugee Law Clinic Hannover e.V. ist ein junger, ehrenamtlicher Verein, der Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion oder ethnischer Zugehörigkeit berät. Wir bieten allen Flüchtlingen vor, während und nach dem Asylverfahren ungeachtet ihres Status Rat und Unterstützung an.
Was kostet die Beratung?
Die Beratung innerhalb der Refugee Law Clinic Hannover ist kostenlos. Falls jedoch eine Mandatsübernahme durch einen Anwalt oder eine Anwältin notwendig wird, können entsprechende Kosten entstehen.
Ich bin Flüchtling und brauche Rechtsberatung!
Refugee Law Clinic Hannover, Beratung

Über den Verein

Die Refugee Law Clinic Hannover ist ein gemeinnütziger Verein, der derzeit aus ca. 100 Mitgliedern besteht und sich hauptsächlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Der Verein ist unabhängig und kein Teil der Universität. Wir arbeiten aber sehr eng mit der Juristischen und Philosophischen Fakultät zusammen.

Bei uns aktiv sind natürlich vor allem Jura-Student*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, aber auch Studierende anderer Fachrichtungen und berufstätige Menschen. Unsere Mitglieder wirken hauptsächlich als Berater*innen mit. Daneben besteht die Vereinsarbeit aus einer umfangreichen organisatiorischen Arbeit, die der Referent*innenkreis erledigt. Schließlich engagieren sich viele mehrsprachige Menschen in der Refugee Law Clinic und unterstützen uns bei der Übersetzungsarbeit.

Unsere Beratung findet streng nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz (§ 6 RDG) statt. Die Rechtsberatung ist dabei stets kostenlos. Unsere Berater*innen werden vorher durch erfahrene Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Asyl- und Ausländerrecht ausgebildet. Daneben findet eine konstante Supervision durch unsere Beiratsmitglieder statt. Eine Fortbildung der Berater*innen stellen wir u.a. durch unsere Ringvorlesung sicher.

Die Refugee Law Clinic besteht seit April 2015. Unsere Beratung haben wir im November 2015 aufgenommen und bauen diese seither aus. Derzeit sind ca. 50 Berater*innen bei uns aktiv. Das Konzept der Refugee Law Clinics wurde in Deutschland durch die Law Clinic Gießen, Köln, München und andere eingeführt. Mit den anderen Law Clinics stehen wir in regem Austausch.

Neben der Beratung, Aus- und Weiterbildung halten einige Mitglieder mittlerweile auf Anfrage auch Fortbildungsseminare im Asylrecht.

Mehr zum Verein, Beirat und unseren Partner*innen

Ausbildung und Supervision 2019/2020 werden gefördert durch die CMS Stiftung.

Image

Aktuelle Termine

November

05Nov18:0020:00Fragwürdige populistische Gesetzgebung? - weitreichende Änderungen durch das „Migrationspaket"Ringvorlesung im Flüchtlingsrecht

19Nov18:0020:00Probleme des FamiliennachzugesRingvorlesung im Flüchtlingsrecht

Dezember

04Dez18:0020:00Abschiebehaft in Deutschland am Beispiel des Abschiebegefängnisses BürenRingvorlesung im Flüchtlingsrecht

Januar

08Jan18:0020:00Seenotrettung zwischen Theorie und PraxisRingvorlesung im Flüchtlingsrecht

23Jan18:0020:00Die Lage in der Bundesrepublik Somalia – asyl- und abschieberelevante HintergrundinformationenRingvorlesung im Flüchtlingsrecht

Wir treffen uns auch regelmäßig zu Teamsitzungen (z.B. Ausbildung, Fundraising, Öffentliches). Komm gerne vorbei! Schreib uns einfach eine Mail für Infos zu den nächsten Terminen.

Newsletter


Hier kannst du dich für unseren Newsletter anmelden. Wir planen ca. alle 2 Monate einen Newsletter herauszugeben.

Weitere Neuigkeiten:

Aktuelles
Facebook

Sollte hier kein E-Mail-Feld sein, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Unterstützer*innen

Image

„Als Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe unterstütze ich das Projekt „Refugee Law Clinic Hannover“, weil ich das Engagement der Jurastudentinnen und Jurastudenten für Geflüchtete und Asylbewerber wirklich beeindruckend finde. Gerade Geflüchtete und Asylsuchende haben viele Fragen, beispielsweise wenn es um die Übersetzung von behördlichen Schreiben geht. Unterstützung und Beratung kann ihnen helfen, sich in einer für sie neuen Umgebung schneller zurechtzufinden. Es ist daher überaus begrüßenswert, dass Studierende der Leibniz Universität Hannover eine kostenlose Rechtsberatung in Zusammenarbeit mit erfahrenen Anwälten anbieten. Zugleich ermöglicht dieses tolle Projekt, dass Studierende schon während des Studiums wertvolle Praxiserfahrungen sammeln können.“

Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe


Image

"Das aktuelle Flüchtlingsdrama unmittelbar vor unserer Haustür erfordert gesellschaftliches Engagement auf allen Ebenen, um das furchtbare Schicksal der Betroffenen vor dem Hintergrund gesamtgesellschaftlicher Verantwortung, von Menschlichkeit und Mitgefühl erträglicher zu gestalten. Wichtig bleibt dabei jedoch auch die ganz handfeste Hilfe, um dem enormen und vielschichtigen Handlungsbedarf gerecht zu werden. Ich begrüße daher sehr die Zielsetzung der Initiative Refugee Law Clinic Hannover e.V., die an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover ihre Heimat hat, Flüchtlingen konkrete Hilfe durch kostenlose Rechtsberatung anzubieten und sie auch damit bei ihrer Integration am Standort Hannover zu unterstützen. Zugleich reiht sich die Refugee Law Clinic damit nahtlos in die schon bestehenden Anstrengungen der Leibniz Universität zur Flüchtlingshilfe ein.

Die Clinic wird getragen von einer immer größer werdenden Zahl von Studierenden aller Fachrichtungen. Der Verein ist fakultätsübergreifend und damit universitär. Mit ihrem Engagement verbessern unsere Studierenden aber nicht nur die Situation der Flüchtlinge, sondern erlernen auch ihrerseits durch die intensive Betreuung dieser Personengruppe wertvolle „Soft-Skills“, die ihnen in ihrem späteren Berufsleben einmal sehr zugute kommen werden.

Ich wünsche der Refugee Law Clinic Hannover alles erdenklich Gute und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in unserem gemeinsamen Engagement zur zielgerichteten Bewältigung dieser Krisensituation."

Prof. Dr. Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität Hannover

Auszeichnungen


Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2016“

Preis des Studentenwerks Hannover 2016 „Sonderpreis Flüchtlingsarbeit“


startsocial Beratungsstipendium 2017


Image

Theodor-Heuss-Medaille 2019 für die Refugee Law Clinic Bewegung in Deutschland

Du willst helfen?


Die Refugee Law Clinic ist auf deine Mithilfe angewiesen. Wir brauchen immer kräftig Nachwuchs im Organisationsteam. Melde dich einfach bei uns! Daneben kannst du bei uns Mitglied werden.

Neue Berater*innen bilden wir in der Regel zwei Mal im Jahr zu Beginn des Semesters aus. Neuigkeiten erfahrt ihr dann auf unserer Homepage oder auf Facebook. Beachtet aber, dass nur (angehende) Jurist*innen bei uns beraten können.

Außerdem suchen wir stets neue Übersetzer*innen für die Beratungsarbeit. Du kannst folgende Sprachumfrage ausfüllen und schon bist du dabei.

Schließlich kann unsere Unabhängigkeit nur durch Spenden sichergestellt werden. Du kannst hier online spenden.

 

Kontakt



Der Vorstand ist unter mail@rlc-hannover.de zu erreichen. GnuPG.

Alle Fragen zur Beratung bitte an beratung@rlc-hannover.de. Mehr dazu auf dieser Seite.

Wenn du bei der Sprachmittlung helfen kannst, dann melde dich bitte unter sprache@rlc-hannover.de.

Unseren Datenschutzbeauftragen erreichst du unter datenschutz@rlc-hannover.de

Unser Logo gibt es in mehreren Varianten zum Download. Wir erlauben die Verwendung, behalten uns aber ausdrücklich einen Widerruf der Erlaubnis vor.